» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: S2
20.09.18 - 21.09.18

S2: Verspätungen und Halte entfallen in der Nacht vom 20.09. auf 21.09.

Es kommt zu Verspätungen von bis zu 25 Minuten und auf der Fahrt um 23:49 Uhr ab "Dietzenbach" nach "Niedernhausen" entfällt der Zug zwischen "Lorsbach" und "Niedernhausen". Grund dafür sind Gleisarbeiten.

Linie: RB40, RB41, RE30
22.09.18 - 23.09.18

RE30, RB40, RB41: Busse statt Bahnen auf Teilstrecke in der Nacht vom 22.09. auf 23.09.

Die Züge entfallen zwischen "Butzbach" und "Gießen". Ersatzweise fahren Busse auf dieser Teilstrecke. Grund dafür sind Bauarbeiten.

Linie: RB15, S3, S4, S5
28.09.18 - 08.10.18

S3, S4, S5 / RB15: Änderungen vom 28.09. 22:00 Uhr bis 08.10. 04:00 Uhr

Die S-Bahnen und Züge verkehren nach geänderten Fahrplänen. Auf Teilstrecken verkehren Busse statt Bahnen. Fahrtzeiten ändern und verlängern sich. Grund für die Änderungen sind verschiedene Baumaßnahmen.

Linie: RE60
17.09.18 - 08.12.18

RE60: Halt "Frankfurt Hauptbahnhof" entfällt auf einzelnen Fahrten

Der Halt "Frankfurt Hauptbahnhof" entfällt vom 03.09. bis 08.12. auf einzelnen Fahrten. Ersatzweise halten die Züge bei "Frankfurt Süd". Grund dafür sind Bahnsteigarbeiten.

Linie: S2
15.09.18 - 29.09.18

S2: Verspätungen und Busse statt Bahnen auf Teilstrecke

Es kommt vom 15.09. bis 29.09. jeweils samstags und sonntags zu Verspätungen bei einigen Fahrten und einige Züge entfallen zwischen "Eppstein" und "Niedernhausen". Ersatzweise fahren Busse auf dieser Teilstrecke. Grund dafür sind Signalarbeiten.

» weitere Meldungen

Servicepaket - teaser
Unser Servicepaket

Für Ihre Anfragen, Anregungen und Kritik
gibt es unser Serviceportal.

Unser Servicepaket
RMV-Servicetelefon

069 / 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Persönliche Beratung

Verkehrsinsel
Mobilitätszentrale
An der Hauptwache/Zeil 129
60313 Frankfurt am Main

Montag bis Freitag:
9 bis 20 Uhr
Samstag: 9.30 bis 16 Uhr

Verkehrsinsel - Ihre Mobilitätszentrale an der Hauptwache
RMV_10-Minuten-Garantie_140
 
10-Minuten-Garantie Sie sind an Ihrem Ziel mit mehr als 10 Minuten Verspätung angekommen? Reklamieren Sie hier Ihre Fahrt.
RSS
RSS-Feed

Alles im Überblick: laufende und anstehende Umleitungen, Sperrungen, Zusatzverkehre und sonstige Änderungen

Nahverkehrsmeldungen als RSS-Feed
Presse-Informationen
Presse-Informationen Hier finden Sie alle Presse-Informationen von traffiQ.
Linienfahrplan
Immer informiert

Mit den Linienfahrplänen von traffiQ haben Sie den Fahrplan Ihrer Linie immer in der Tasche.

Fahrpläne zum Download
Busse und Bahnen für Frankfurt

traffiQ plant, organisiert und informiert rund um den Nahverkehr

mehr Informationen über traffiQ
Sie sind hier: > Startseite > Aktuelle Meldung

03.05.2018

Fahrgastbeirat mit neuem Sprecherteam

Der Fahrgastbeirat Frankfurt hat ein neues Sprechergremium gewählt. Karin Vahlberg-Ruf, Michael Schmidt und Harald Wagner vertreten das Gremium nun für die kommenden vier Jahre gegenüber der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ, den Verkehrsunternehmen und in der Öffentlichkeit.

Karin Vahlberg-Ruf (58) ist erst seit kurzem Mitglied im Fahrgastbeirat, der sich zu Beginn des Jahres neu turnusgemäß konstituiert hatte. Frau Vahlberg-Ruf ist langjährige Nutzerin öffentlicher Verkehrsmittel und wohnt direkt an einer Straßenbahn-Endhaltestelle. Sie möchte sich in der Kommunikation zwischen Verkehrsunternehmen und Fahrgast engagieren, insbesondere um eine bessere Fahrgastinformation zu erreichen.
Für den alternativen Verkehrsclub Deutschland (VCD) sitzt Michael Schmidt bereits seit 1998 im Fahrgastbeirat und fungiert seit 2002 als einer der Sprecher. Sein Engagement für den Nahverkehr entdeckte der 50-jährige Leiter der Stabsstelle interkommunale und strategische Projekte und Gemeindewahlleiter bei der Gemeinde Egelsbach in den 80-er Jahren, als die Stadt Frankfurt – letztlich vergebens – versuchte, die schienenfreie Innenstadt umzusetzen.
Seit 2012 ist Harald Wagner für den Deutschen Gewerkschaftsbund im Fahrgastbeirat. 2014 wurde der 66-jährige erstmals zu einem der Sprecher gewählt. Der ehemalige Gewerkschaftssekretär hat sich in den vergangenen Jahren besonders für die Qualifikation des Fahrpersonals und das bundesweite Netzwerk der Fahrgastbeiräte engagiert.

Petra Rieth (61), Sprecherin seit 2002, hat ihre aktive Zeit im Fahrgastbeirat mit Ablauf des Jahres 2017 beendet. Sie vertrat die Frankfurter Behindertenarbeitsgemeinschaft (FBAG) im Fahrgastbeirat seit dessen Gründung.

Der Fahrgastbeirat

Der Fahrgastbeirat Frankfurt besteht seit 1998, feiert also in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Das ehrenamtliche Gremium trifft sich mindestens viermal jährlich, um fahrgastrelevante Themen gegenüber traffiQ und den Verkehrsunternehmen zu vertreten. In die Diskussion neuer Projekte wird er von traffiQ frühzeitig eingebunden. Neben den vier jeweils etwa dreistündigen Plenumssitzungen finden zahlreiche Arbeitsgruppensitzungen statt, in denen konkrete Themen entwickelt und bearbeitet werden, bevor sie wieder zur Beschlussfassung ins Plenum zurückführen.

Da im Fahrgastbeirat möglichst unterschiedliche Nutzergruppen vertreten sein sollen, besteht das Gremium zur Hälfte aus Vertretern von Verbänden oder Organisationen und aus Nutzern von Bussen und Bahnen. Elf Mitglieder sind Fahrgäste, die ihr Interesse über ein Ausschreibungsverfahren bekundet haben und für den Fahrgastbeirat ausgelost werden. Weitere Mitglieder sind von verschiedenen Organisationen delegiert. Entsprechend treffen im Fahrgastbeirat teilweise sehr unterschiedliche Einzelinteressen aufeinander, die gegenüber den Verkehrsgesellschaften zu gemeinsamen Zielen gebündelt werden müssen.

Folgende Organisationen sind zurzeit im Fahrgastbeirat vertreten:

  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)

  • Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) der Goethe-Universität

  • Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

  • Frankfurter Behindertenarbeitsgemeinschaft (FBAG)

  • Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK)

  • Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV)

  • Pro Bahn Hessen

  • Seniorenbeirat der Stadt Frankfurt am Main

  • Stadtelternbeirat Frankfurt am Main (StEB)

  • Verkehrsclub Deutschland (VCD)

Weitere Informationen über den Fahrgastbeirat

Mehr über den Fahrgastbeirat: Der Fahrgastbeirat von traffiQ

Foto

Foto: Das Sprecherteam des Fahrgastbeirats Frankfurt am Main: Harald Wagner, Karin Vahlberg-Ruf, Michael Schmidt (v.l.) (JPG, 1.1 MB) Copyright: traffiQ Frankfurt am Main. Nutzung für journalistische Zwecke honorarfrei gestattet.

Bundesweites Netzwerk der Fahrgastbeiräte

Fahrgastbeiräte bundesweit